Geht alles gar nicht.Warum wir Kinder, Liebe und Karriere nicht vereinbaren können.

Autoren: M. Brost & H. Wefing

Verlag: Rohwolt,2015

Preis: 16,95 (Taschenbuch)

Jetzt reden die Väter. Kennen Sie das Gefühl, zu wenig Zeit für alles zu haben? Für die Kinder, für den Job, für die Beziehung, für sich selbst? Glauben Sie trotzdem, es sei schon irgendwie hinzubekommen, weil das ja alle behaupten – die anderen Eltern, die Wirtschaft, die Politik? Marc Brost und Heinrich Wefing sagen: Es geht eben nicht. Weder bei den Müttern noch bei den Vätern. Und sie zeigen, warum das so ist. Ein Buch, das mit verbreiteten Illusionen aufräumt und vor allem eines fordert: Ehrlichkeit.

Wie Kinder heute lernen.

Autor: M. Korte

Verlag:Goldmann-München,2011

Preis: 9,90 Euro (Taschenbuch)

Fördern und fordern: was wirklich beim Lernen hilft.

Eltern wollen die Entwicklung und die Fähigkeiten ihrer Kinder bestmöglich fördern. Doch in Zeiten digitaler Informationsflut, von Fernsehen und Internet stehen Eltern hier vor einer ganz neuen Herausforderung: Das kindliche Lernen hat sich verändert. Anhand neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse erklärt Martin Korte, Neurobiologe und Lernexperte, wie das kindliche Gehirn denkt, versteht, sich konzentriert und erinnert – und gibt Eltern damit das nötige Know-how an die Hand, um ihre Kinder erfolgreich im Schul- und Lernalltag zu begleiten.

Die große Wörterfabrik.

A.Lestrade & V. Docampo

Preis 9,95 Euro

Verlag Mixtvision,2010

Alter: ab 3 Jahren

 

Es gibt ein Land, in dem die Menschen fast gar nicht reden. In diesem sonderbaren Land muss man die Wörter kaufen und sie schlucken, um sie aussprechen zu können. Der kleine Paul braucht dringend Wörter, um der hübschen Marie sein Herz zu öffnen. Aber wie soll er das machen? Denn für all das, was er ihr gerne sagen würde, bräuchte er ein Vermögen ... Das Bilderbuch Die große Wörterfabrik, geschrieben von Agnès de Lestrade und illustriert von Valeria Docampo, gibt es auch als Geschenkausgabe. Eine Geschichte über die schönsten Wörter der Welt in einer handlichen und liebevoll gestalteten Ausgabe für Ihre Liebsten.

 


 

Große Kraft in kleinen Dingen: Spiritualität im Zusammenleben mit Kindern.

Autorenportrait

Sigrid Tschöpe-Scheffler

Sozialpädagogin und Diplompädagogin sowie Professorin für Erziehungswissenschaft an der FH Köln, Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften.

Verlag:Patmos

Preis: 15,- EUR (Taschenbuch)Beschreibung

 Das Zusammenleben mit Kindern kann eine spirituelle Erfahrung sein. Denn Kinder sind ein „wunderbares Geheimnis“ (Janusz Korczak), und auch die kleinen Dinge des Alltags haben geheimnisvolle Tiefendimensionen. Spiritualität bedeutet nicht die Flucht vor der Welt, sondern ihre bewusste Wahrnehmung und Gestaltung. Sigrid Tschöpe-Scheffler und Helmut Tschöpe greifen fünf Bereiche aus dem Familienalltag heraus: Räume und Ortswechsel, Sprache und Kommunikation, Handeln und Verhalten, Fest und Feier, Umgang mit Leid und Abschied. Sie zeigen in ihrem Buch: Spiritualität im Zusammenleben mit Kindern meint nicht nur religiöse Rituale, sondern Achtsamkeit, Sinnerfahrung und das Sich-Einlassen auf die Energien des Lebens – mitten im Alltag. So können Eltern ihren Kindern Halt und Kraft geben und für die Herausforderungen des Lebens stärken.


 

Für Hund und Katz ist auch noch Platz

A. Scheffler & J. Donaldson

Verlag Beltz, 2014

Preis: ab 5,95 (Taschenbuch)

Eine Reise auf dem Hexenbesen ist lustig, aber das Leben ist auch für Hexen voller Gefahren. Vor allem, wenn die Hexe einem gefräßigen Drachen vor die Füße fällt. Da ist es gut, wenn man Freunde hat, die einem aus der Patsche helfen! Die Hexe und ihre Katze fliegen auf ihrem Besen durch die Lüfte. Da packt der Wind den Zauberhut. Zum Glück taucht ein höflicher Hund, den Hut im Maul, auf und bittet um ein Plätzchen auf dem Hexenbesen. Der Vogel, der die Haarschleife der Hexe zurückbringt, möchte ebenfalls mitfliegen. Und der Frosch, der den Zauberstab wieder herbeischafft, kommt auch dazu. Doch wie könnte es anders sein - der Besenstiel bricht entzwei und sie stürzen ab und versinken im Sumpf, wo sich bereits ein Drache auf den köstlichen Hexenschmaus freut. Daraus wird natürlich nichts, dank der genialen Rettungsaktion der zwei, drei, vier Tiere. Und so können die fünf bald auf einem neuen supertollen Besen wieder losfliegen: "Hopp und los, die Welt ist schön, die Welt ist groß!"

Geplante Veranstaltungen