Buchtipp Dezember 2015
Die Kindheit ist unantastbar
Autoren: Herbert Renz-Polster
Erscheinungsjahr: 2014
Verlag: Beltz
Preis: 17,95 Euro

Je mehr sich Staat und Gesellschaft den Märkten unterwerfen,desto größer wird der Druck auf unsere Kinder. Viele Eltern spüren: Was Wirtschaft und Bildungseinrichtungen als optimale Erziehung verkaufen, hat nur wenig mit den Bedürfnissen ihrer Kinder zu tun. Mit großer Leidenschaft appelliert Herbert Renz-Polster an Eltern, sich einzumischen, ihr eigenes Denken und Handeln zu überprüfen – bevor das ökonomische System das Leben von Kindern und Familien vollends bestimmt. Der bekannte Kinderarzt zeigt, wie Eltern vielmehr ihre Chancen ergreifen können, indem sie die eigenen Erziehungskompetenzen entschlossen wahrnehmen. Und wie die Persönlichkeitsentwicklung ihres Kindes und die Beziehung zum Kind dadurch gestärkt wird.

 

Ein Glas Zeit

Autor: Anna Schindler und Billy Bock

Erscheinungsjahr: 2015

Preis: 12,99 Euro

 

Hast du Zeit für mich? Papa kocht, Mama telefoniert, Luise macht Hausaufgaben, Laurenz hört Musik. Und wer spielt mit Zoe? Im Park sitzt der alte Alfred auf einer Bank und hat viel zu viel Zeit. Könnte er da nicht …? Eine Bilderbuchgeschichte über ein Marmeladenglas voller Zeit, philosophisch und federleicht.

Die Schnecke und der Buckelwal.

Autoren: A.Scheffler & J. Donaldson

Verlag: Belz & Gelberg,2014

 

Preis: 8,95 (Pappbilderbuch)

Die abenteuerliche Reise der kleinen Schnecke und des Wals, der ihr die Wunder dieser Welt zeigt. Doch, wie man weiß, steckt die Welt auch voller Gefahren, und da ist es nur gut, wenn man einen Freund hat, der einen in höchster Not rettet - auch wenn der so klein ist wie eine Seeschnecke. »Hier vereinen sie die Themen Freundschaft, Fernweh, Gefahr und Rettung in einer zauberhaften Geschichte, wie immer genial gereimt von Donaldson und grandios gezeichnet von Scheffler.«

Wachsame Sorge. Wie Eltern ihren Kindern ein guter Anker sind.

Autor: Haim Omer

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: v&r 

Preis: 24,99 Euro

Mit »Wachsame Sorge« präsentiert Haim Omer die nächste Stufe seines Konzepts für einen entwicklungsförderlichen Umgang von Eltern mit ihren Kindern. Ausgehend von den Grundsätzen der »elterlichen Präsenz«, dem Modell der »Neuen Autorität« sowie der bindungsrelevanten Ankerfunktion geht es in diesem Buch um die grundlegende elterliche Haltung, auf der eine aktive und respektvolle Teilhabe am Leben ihres Kindes basiert. »Wachsame Sorge« wird in der Umsetzung als ein abgestuftes Vorgehen verstanden, das von »offener« über »fokussierte Aufmerksamkeit« mit Blick auf das Alltagsleben bis hin zu Maßnahmen reicht, die den Handlungsspielraum des (meist) Jugendlichen unmissverständlich begrenzen. In den allermeisten Fällen ist es aus Elternsicht nicht notwendig, in diesem Sinne alle Register zu ziehen. Anhand einer Vielzahl instruktiver Beispiele zu verschiedensten Problemkonstellationen, wie den Umgang mit Geld, dem Konsum von Suchtmitteln, Internetgebrauch und Autofahren, wird deutlich, welche Handlungsoptionen Eltern haben, um ihre eigene Position zu festigen - ganz und gar zum Wohl ihres Kindes auf dessen Weg zu mehr Selbstfürsorge.

Geht alles gar nicht.Warum wir Kinder, Liebe und Karriere nicht vereinbaren können.

Autoren: M. Brost & H. Wefing

Verlag: Rohwolt,2015

Preis: 16,95 (Taschenbuch)

Jetzt reden die Väter. Kennen Sie das Gefühl, zu wenig Zeit für alles zu haben? Für die Kinder, für den Job, für die Beziehung, für sich selbst? Glauben Sie trotzdem, es sei schon irgendwie hinzubekommen, weil das ja alle behaupten – die anderen Eltern, die Wirtschaft, die Politik? Marc Brost und Heinrich Wefing sagen: Es geht eben nicht. Weder bei den Müttern noch bei den Vätern. Und sie zeigen, warum das so ist. Ein Buch, das mit verbreiteten Illusionen aufräumt und vor allem eines fordert: Ehrlichkeit.

Geplante Veranstaltungen