PSYCHISCHE BELASTUNG

In Folge der Pandemie zeigen immer mehr Kinder und Jugendliche hohe psychische Belastungen. Dies kann sich auf unterschiedliche Weise zeigen, begonnen von Schlafstörungen, vermehrten oder verringertem Appetit,  Wutanfällen, Ängsten, vermehrtem Medienkonsum, Verzweiflung, Weinerlichkeit, psychosomatischen Beschwerden wie Kopf- oder Bauchschmerzen bis hin zu selbst verletzendem Verhalten und Suizidgedanken. Kinder sind auf unsere Hilfe angewiesen und brauchen rasch Unterstützung wenn es ihnen nicht gut geht. Wenn Eltern sich um das psychische Wohlbefinden ihrer Kinder Sorgen machen oder selbst leiden, können sie bei der Elternbildung Tirol ein kostenloses, anonymes Erstgespräch vereinbaren. Gemeinsam überlegen wir welche Unterstützung für die Familie hilfreich sein kann und vernetzen mit unseren Kooperationspartner-Einrichtungen. 

Niedergelassene Klinische- und GesundheitspsychologInnen in Tirol, welche auf Kinder, Jugendliche und Familie spezialisiert sind, finden Sie in der Broschüre "Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie in Tirol, als PDF unter den Attachments.

 

VORTRÄGE UND WEBINARE DER ELTERNBILDUNG TIROL

Kindergärten, Schulen, Kinderkrippen und Eltern-Kind-Zentren haben die Möglichkeit Veranstaltungen zu buchen.

Viele Vortragsthemen können auch in Form von Webinaren als Online-Vortrag stattfinden.

Die geplanten Webinare und Vorträge finden sie unter: Veranstaltungen-für Eltern

Zugangsdaten und Link zu den einzelnen Webinaren nach Klick auf den Titel.

In den Attachments finden Sie die aktuellen Themenkataloge.

Geplante Veranstaltungen